Neuigkeiten und Aktuelles

20.05.2012

Rückblick: Besuch bei der IGhFT am 15.5.


Hr. Hegewald führt eine manuelle Vermittlung vor

Blick in einen der Gänge mit funktionsfähigen Vermittlungsanlagen

Gesammelte Technik

Am 15. Mai besuchten wir die Kollegen der Interessengemeinschaft für historische Fernmeldetechnik (http://www.ighft.de) in ihren Vereinsräumen am Postplatz. Mit diesem Verein verbindet uns eine längere Partnerschaft. So unterstützten uns die "Telefontechniker" z.B. beim Relais-Putzen des Demonstrationsrechners in der Rechentechnikausstellung.

Es war sehr interessant zu hören, wie sich die IGhFT von einer kleinen Gruppe von Interessenten zu einem Verein mit ca. 70 Mitgliedern entwickelt hat, der es zum Ziel gesetzt hat historische Telefon- und Vermittlungstechnik zu erhalten und in Funktion zu präsentieren. Auch wenn die gezeigte Technik zum größten Teil nur Eingeweihten bekannt und verständlich ist, so ist es doch beeindruckend zu sehen, welcher Aufwand hinter dem heute als selbstverständlich angesehen Telefonsystem steckt. Viele der vorhanden Geräte wären ohne den Verein mittlerweile im Schrott gelandet. So lässt sich aber die Entwicklung der Fernmeldetechnik über das letzte Jahrhundert nachvollziehen.

Ein weiterer Schwerpunkt des sehr aktiven Vereins ist die Dokumentation der Geschichte des Fernmeldewesens im Dresdner Raum, z.B. der Postgebäude am Postplatz, deren ehemaligen Umfang man heute nur noch erahnen kann.

Wir wünschen dem Verein und seinen Mitgliedern viel Erfolg und Freude in der weiteren Entwicklung und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.


Übersicht

17. Turmfest am 10. November 2013

Am 10. November findet von 10 bis 18 Uhr in den Technischen Sammlungen das diesjährige Turmfest statt.[mehr]


Das Radiodepot im Radio!

Der MDR war im Radiodepot der Technischen Sammlungen.[mehr]


Neue Reihe: Texte zur Informationstechnik

In einer neuen Reihe werden wir Texte zur Entwicklung der Informationstechnik veröffentlichen.[mehr]


Museumsnacht am 13. Juli 2013

Auch bei der diesjährigen Museumsnacht wird der Förderverein wieder beteiligt sein. Zu finden sind wir im Radiodepot und in der Rechentechnikausstellung wo wir Geräte vorführen und Informationen vermitteln werden. Besonders vons...[mehr]